s_Regular

TEC Diving - Technisches Tauchen

PADI TecRec®  TEC 40 Kurs

bkpam257356_banner_tecrec_onetank

Wer sollte an diesem Kurs teilnehmen?

Der PADI Tec 40 Kurs ist die Schnittstelle des Übergangs vom Sporttauchen zum technischen (Tec) Tauchen. Dieser Kurs ist ein idealer Beginn für angehende Tec Taucher, denn als erster Teil des kompletten PADI Tec Diver Programms erfolgt in diesem Kurs der Schritt vom Nullzeit-Tauchen zu tiefen Tec Tauchgängen mit geplanten Dekompressions-Stopps. Du sammelst Erfahrung und beginnst Wissen und Fertigkeiten aufzubauen, die du zur Weiterführung deiner Tec-Tauchausbildung benötigst. Mit Kursabschluss bist du qualifiziert, begrenzte Dekompressionstauchgänge bis 40 Meter / 130 Fuß Tiefe durchzuführen.

Um am Tec 40 Kurs teilzunehmen, musst du:

• Ein PADI Advanced Open Water Diver sein.
• Ein PADI Enriched Air Diversein, mit mindestens 10 Enriched Air Nitrox Tauchgängen tiefer als 18 Meter / 60 Fuß.
• Ein PADI Deep Diver sein, mit mindestens 10 Tauchgängen auf 30 Meter / 100 Fuß.
• Mindestens 18 Jahre alt sein und mindestens 30 geloggte Tauchgänge haben.

Du benötigst auch ein Ärztliches Attest, das von einem Arzt unterschrieben ist und nicht älter als 12 Monate ist.
Bitte beachte, dass qualifizierende Brevets (Taucherausweise) von anderen Tauchausbildungsorganisationen anerkannt werden können.
 

Zusätzlich zu den Anforderungen des Tec 40 Kurses beinhaltet der Tec 45 Kurs weiterführende Theorieentwicklung,
3 Lektionen zur praktischen Anwendung, 1 Tauchgang im begrenzten Freiwasser/Pool oder limitierten Freiwasser,
2 Freiwassertauchgänge mit simmulierter Dekompression und einem Freiwassertauchgang mit Dekompressionsstop.
 

Dauer:

3 Tage:
Theorieentwicklung,
1 Tauchgang im begrenzten Freiwasser/Pool oder limitierten Freiwasser und
3 Freiwassertauchgänge.
 

Was wirst du lernen?


Der Tec 40 Kurs besteht aus drei Lektionen Theorie, drei Lektionen mit praktischen Anwendungen und vier Trainingstauchgängen. Du lernst etwas über:

  • Risiken und Verantwortung beim technischen Tauchen
  • Die richtige Montage und Konfiguration von technischer Tauchausrüstung
  • Atemgasplanung, Sauerstoffgrenzen und Dekompressionsplanung
  • Tauchtechniken im Team und Notfallverfahren, wie etwa den Umgang mit abblasendem Gerät, undichten Ventilen und Ohne-Gas-Situationen
     

Welche Ausrüstung wirst du verwenden?

Wir unterrichten alle technischen Kurse überwiegend in Sidemount-Konfiguration weil wir hier die meiste Taucherfahrung haben. Ausbildung in der Backmount-Variante sind selbstverständlich ebenfalls möglich.

Für alle Kurse aus dem Bereich des Technischen Tauchens werden folgende Gegenstände benötigt:

  • Ersatzmaske
  • Boje + Spool (min. 40m)
  • Wetnotes / Schreibtafel
  • Kompass
  • Lampe mit Goodman Handle
  • Longhose-Konfiguration
  • Ausreichender Kälteschutz, Trocki empfohlen
  • keine Split-Fins / Force Fins

Sidemount-Konfiguration:
Die Sidemount Konfiguration sollen 80cft Aluminium Flaschen sein. Schlauchkonfiguration mit Longhose 210 cm und einem Short-Hose mit Necklace ausgestattet sein. Inflator oder Finimeter wie es für euer Jacket vorgesehen ist.
Backmount-Konfiguration:
Doppelflaschen sollen DIR-konform sein, also mit absperrbarer Brücke.  Die Größe ist für Einstiegskurse nicht relevant, allerdings emfehlen wir bei Neuanschaffung eine Doppel-12, da diese auch für Folgekurse verwendet werden kann.
Stageflaschen:
Stageflaschen sollten aus Aluminium sein, empf. Größe 80cft. 40cft Stages sind für Einstiegskurse aussreichend. Dazu  Atemregler mit 1m Mitteldruckschlauch und einem Finimeter mit 15cm  Hochdruckschlauch.

Wichtiger Hinweis: Die Kursgebühr beinhaltet keine Flaschenfüllungen und PADI Unterlagen.

Bitte kauft keine Ausrüstung für einen Tec-Kurs ohne Rücksprache mit uns - leider ist nicht alles zu gebrauchen was es am Markt gibt, und Fehlkäufe sind sicher falsch investiertes Geld.
 

Weitere Tec Kurse

flowchart_aqp