s_Regular

PADI Specialty - Spezialkurse

Der Zweck der PADI Spezial-Tauchkurse besteht darin, Taucher mit Fertigkeiten, Kenntnissen, Planung, Organisation, Verfahren, Techniken, Problemen und Gefahren in verschiedenen speziellen Interessengebieten des Tauchens vertraut zu machen. Die folgenden Standards sind allgemeine Standards, die auf alle Spezial-Tauchkurse Anwendung finden.

Folgende Spezial-Tauchkurse bieten wir an:

Voraussetzung - PADI Open Water Diver, oder Äquivalenz:

- PADI Sidemount Diver

- Suchen und Bergen

- Tauchen in grösserer Höhe

- Tarierung in Perfektion

- Unterwasser Scooter

- Enriched Air Diver (Nitrox)

- Tauchen im Trockentauchanzug

- Navigation

- Nachttauchen

 

Voraussetzung - PADI Advanced Open Water Diver, oder Äquivalenz:

- Tieftauchen

- Eistauchen

- Self Reliant Diver

- Wracktauchen

© Tauchstation Aquapark


PADI Sidemount Diver

 

Der neue PADI Sidemount Diver Specialty Kurs bringt Euch bei, wie man zwei Tauchflaschen konfiguriert und benutzt, die nicht auf dem Rücken, sondern seitlich befestigt und mitgeführt werden. Ihr könnt so auf neue Art Eure Stromlinienförmigkeit unter Wasser anpassen, Euren Rücken entlasten und Eure Tauchzeit durch zusätzliche Versorgung mit Atemgas maximieren.

Das Sidemount Tauchen lässt sich sehr einfach mit jedem anderen PADI Spezialkurs kombinieren, an dem du teilnehmen möchtest. Kontaktiere uns noch heute, um dich zum PADI Sidemount Diver Kurs anzumelden!

Sidemount

Kurspreis:

siehe Preisliste

Die Vorteile des Sidemount Tauchens sind unter anderem:

  • eine alternative Möglichkeit für mehr Stromlinienförmigkeit im Wasser
  • leichteres Transportieren der Ausrüstung an Land
  • Entlasten des Rückens
  • getrennte Atemgasesysteme unde eine separate Atemgasreserve
  • die Überwachung der gesamten Ausrüstung, da sie sich vor dir befindet
  • mehr Atemgas für längere Tauchgänge

Weil Du beim Sidemount Tauchen deine Atemgasflaschen statt auf dem Rücken seitlich befestigst und mitführst, entlastet dies deinen Rücken vom Gewicht der Flasche/n. Dadurch bist Du beim Tauchgang beweglicher und kannst ihn noch mehr geniessen. Hinzu kommt, dass Du den Weg zum Tauchplatz nicht mehr mit deiner schweren Flasche auf dem Rücken zurücklegen musst. Du steigst ins Wasser ein, befestigst deine Flasche/n mittels Clip – und los geht’s. Wir schulen Sidemount mit einem der besten Sidemount-Jacket die es gibt - dem Razor. Dafür haben wir Leih- und Schulungsjackets vor Ort.

Weitere Infos zum RAZOR Sidemount-Jacket und zum Sidemount Diver hier...

online-bestellen
Nach oben


Tauchen in grösserer Höhe
Altitude Diver
 

Wenn es Dich in die Höhe zieht, dann nimm am PADI Kurs „Altitude Diver“, teil. Für die Teilnahme musst Du als PADI Open Water Diver (PADI Junior Open Water Diver oder gleichwertig) brevetiert und mindestens 10 Jahre alt sein. Bergsee-Tauchen findet in Höhen von 300 bis 3000 Meter über dem Meeresspiegel statt. Der Kurs beinhaltet zwei Freiwassertauchgänge (die an einem Tag durchgeführt werden können). Bei allen Freiwassertauchgängen wirst Du die speziellen Bergsee-Regeln und Verfahren des Recreational Dive Planner, PADI ‘s „Tauchgang-Planer für Sporttaucher“ anwenden. In diesem Kurs erlernst Du die Kenntnisse, Fertigkeiten und Techniken für das Bergsee-Tauchen.

Kurspreis:

siehe Preisliste

Die Bestandteile dieses Kurses sind:

  • Planung, Organisation, Verfahren, Techniken, Probleme und Gefahren des Bergseetauchens
  • Spezielle Verfahren für die Verwendung des Recreational Dive Planner,PADI ‘s „Tauchgang-Planer für Sporttaucher “ , beim Tauchen in Höhen über 300 Meter
  • Sicherheits-Stops und Verfahren der Notfall-Dekompression
  • Spezielle Ausrüstung, Abstiegsseile und Überlegungen zur Tarierungskontrolle
  • Techniken für das Tauchen bei begrenzter Sicht und U/W Navigations-Techniken
  • Überblick über die natürlichen/physikalischen Aspekte der Bergsee-Unterwasserwelt (Süsswasser)
  • Ursachen, Anzeichen, Symptome und Verhinderung von Hypoxie (Sauerstoffunterversorgung) und Hypothermie (Unterkühlung) beim Bergseetauchen
online-bestellen
Nach oben


Unterwasser Scooter
Dive Propulsion Vehicle
 

Mit einem U/W Scooter durch das Wasser zu gleiten ist wie durch den Weltraum zu fliegen. Du musst es probieren, um es zu glauben. Um Deine Testfahrt unter Wasser zu machen brauchst Du mindestens Dein PADI Open Water Diver (Junior Open Water Diver oder gleichwertig) Brevet und musst mindestens 12 Jahre alt sein.
Dein PADI U/W Scooter Kurs beinhaltet zwei Freiwassertauchgänge, die an einem Tag durchgeführt werden können. Im ersten Tauchgang übst Du grundlegende Fertigkeiten zur Handhabung eines U/W Scooters, im zweiten Tauchgang planst Du einen typischen Tauchgang mit einem U/W Scooter und führst ihn durch. Während des Kurses erlernst Du die Kenntnisse und Techniken, die beim Tauchen mit einem U/W Scooter benutzt werden.

Kurspreis:

siehe Preisliste

Die Bestandteile dieses Kurses sind:

  • Die Planung, Organisation, Verfahren, Techniken, Probleme und Gefahren des Tauchens mit einem U/W Scooter
  • Überlegungen zur Ausrüstung, einschliesslich — aber nicht begrenzt auf — Batteriewartung, Pflege des U/W Scooters und Vorsichtsmaßnahmen
  • Richtige Verfahren für:
    • Bestimmung des Umkehrpunktes
    • Ausfall des U/W Scooters
    • den Fall dass der Motor sich nicht abstellen lässt
    • Ab- und Aufstieg
    • das Vermeiden von Verwicklungen in den Propeller
  • Techniken zur Vermeidung einer Schädigung der empfindlichen aquatischen Lebewesen
  • Ein-und Ausstiegstechniken mit einem U/W Scooter
online-bestellen
Nach oben


Tauchen im Trockentauchanzug
Dry Suit
 

Dieser Kurs informiert über die Vorteile der Verwendung von Trockentauchanzügen. P.S.: Trockentauchen ist eine wichtige Voraussetzung für das Tauchen unter Eis, einem weiteren faszinierenden Spezialgebiet innerhalb der PADI-Ausbildung.
Für die Teilnahme an diesem Kurs ist ein Alter von mindestens 10 Jahren und mindestens eine Brevetierung als Junior Open Water, Open Water Diver oder äquivalent erforderlich.
Während des Kurses wirst du drei Tauchgänge machen, einer davon wird im Pool oder begrenzten Freiwasser stattfinden. Zusätzlich wirst Du mit grundlegenden Informationen zum Trockentauchen und insbesondere zu den Anzügen vertraut gemacht, ebenso wie mit Überlegungen zur Pflege und Aufbewahrung der Anzüge.
 

Kurspreis:

siehe Preisliste

Im einzelnen Umfasst dies...

  • Planung, Organisation, Verfahrensweisen, Techniken, Probleme und Gefahren des Trockentauchens
  • Techniken zur sauberen Tarierungskontrolle
  • Abstiegs- und Aufstiegstechniken
  • Wartung und Pflege der Anzüge, Wissenswertes zur Aufbewahrung
     
© Tauchstation Aquapark
online-bestellen
Nach oben


Nachttauchen
Night Dive
 

Nachttauchen ist ein ganz besonderes Erlebnis! Die hellen Lichtkegel inmitten der dunklen Unterwasserwelt verleihen ein Hochgefühl an Spannung und Abenteuer. Nachttauchen bedingt aber auch ein hohes Mass an Koordination und Fertigkeiten. Spezifische Fähigkeiten also, welche Dir dieser Kurs vermittelt.
Für die Teilnahme ist ein Alter von mindestens 12 Jahren und mindestens eine Brevetierung als Junior Open Water, Open Water Diver oder äquivalent erforderlich.
Während des Programms wirst Du drei Nachttauchgänge absolvieren und lernen, die Techniken des Nachttauchens anzuwenden.
 

Einige der Themen, die auch im Begleitbuch “Night Diving” behandelt werden, sind:

  • Planung, Organisation, Verfahrensweisen, Techniken, Probleme und Gefahren des Nachttauchens
  • Verfahrensweisen zur Kontrolle der Tarierung, der Orientierung und der Verständigung
  • Der Gebrauch von Lampen und des Buddy-Systems
  • Verfahren bei Verlust der Orientierung und andere Notfallmaßnahmen
  • Besonderheiten des Unterwasserlebens bei Nacht

Kurspreis:

siehe Preisliste

© Tauchstation Aquapark
online-bestellen
NavUp


Suchen und Bergen
Search and Recovery
 

Hast Du schon mal aus Versehen etwas in das Wasser fallen lassen? Suchst Du nach verlorenen Schätzen? Lern effektive Möglichkeiten kennen Objekte unter Wasser zu lokalisieren im PADI Search & Recovery Diver-Kurs!
Um an dem Kurs teilnehmen zu können, musst Du mindestens PADI Open Water Diver (oder gleichwertig) sein und das PADI Underwater Navigation (Juniorstufe ist akzeptabel) Brevet besitzen oder PADI Advanced Open Water Diver (Junior Advanced Open Water Diver oder gleichwertig) sein. Du musst auch mindestens 12 Jahre alt sein. Während des Kurses machst Du vier Freiwassertauchgänge, die an mindestens zwei verschiedenen Tage durchgeführt werden, wobei die Zeit gleichmässig auf Theorieunterricht und tatsächlichen Trainingseinheiten im Wasser verteilt ist.

Kurspreis:

siehe Preisliste

Dein Kurs wird Techniken und die Anwendung einer Vielzahl von Methoden des Suchens & Bergens behandeln und beinhaltet das Folgende:

  • Planung, Organisation, Verfahren, Techniken, Probleme und Gefahren des Suchen & Bergen-Tauchens
  • Tauchen bei begrenzter Sicht und U/W Navigations-Techniken
  • Korrekte Techniken und Sicherheitsüberlegungen für das Finden eines Gegenstandes, einschliesslich der Anwendung verschiedener Suchmuster und der Verwendung von Leinen, Seilen und Seilrollen
  • Korrekte Techniken und Sicherheitsüberlegungen für das Bergen eines Gegenstandes, unter Verwendung verschiedener Hebevorrichtungen
© Tauchstation Aquapark
online-bestellen
NavUp


Tarierung in Perfektion
Peak Performance Buoyancy
 

Viele Taucherinnen und Taucher haben nach der Grundausbildung noch leichte Probleme mit dem schwerelosen Dahingleiten. Während dieses Kurses perfektionierst Du die wichtigste Tauchfähigkeit: das richtige Tarieren. Dies erlaubt Dir in der Folge ein effektives, ermüdungsfreies und sicheres Fortbewegen im Wasser.
Für die Teilnahme an diesem Kurs ist ein Alter von mindestens 12 Jahren und mindestens eine Brevetierung als Junior Open Water, Open Water Diver oder äquivalent erforderlich.

Kurspreis:

siehe Preisliste

Dieser Spezial Tauchkurs gibt es auch als
Workshop Training. Ohne Brevetierung für nur 79,- €

Dein PADI Peak Performance Buoyancy Programm beinhaltet zwei Tauchgänge, die auch an einem Tag durchgeführt werden können. Einige der Themen, mit denen Du näher vertraut gemacht wirst sind:
 

  • Grundlagen der Tarierung:
    • Checken der Tarierung
    • Feineinstellung der Tarierung unter Wasser
    • Lage und Verteilung der Gewichte
    • Techniken zur Veringerung des Wasserwiederstandes
    • Visualisierung
  • Gebrauch von PADIs grundlegenden Tarierungstechniken
  • Gelegenheit, die Tarierung über das Maß des Open Water Kurses hinaus zu beherrschen:
    • Visualisierungstechniken
    • Tarierungskontrolle
    • Einhalten neutraler Tarierung während aller Phasen des Tauchgangs
    • Müheloses Schweben
online-bestellen
NavUp


Enriched Air Diver
(Nitrox)
 

Musstest du schon einmal einen tollen Tauchgang beenden, weil die  Nullzeit zu Ende war?
In Tiefen zwischen etwa 18 und 30 Metern  verlängert die Verwendung eines höheren Sauerstoffanteils im Atemgas die Nullzeit ganz erheblich, in manchen Fällen ist sie doppelt so groß. Im  Nitroxkurs beschäftigen wir uns in zwei Theorie-Einheiten und einem  Workshop mit den Vorteilen und Risiken des Sauerstoffs, üben praktisch  das Analysieren des Flascheninhalts und verwenden verschiedene Methoden  zur Berechnung der Tauchgangsgrenzen. Auch der Umgang mit dem  Tauchcomputer und die besondere Ausrüstung für das Tauchen mit Nitrox  sind Themen des Kurses.

Kurspreis:

siehe Preisliste

© Tauchstation Aquapark
online-bestellen
NavUp


PADI Self Reliant Diver
Eigenverantwortlicher Taucher
 

 Kursinhalte
Self Reliant Diving bezeichnet die Fähigkeit, Tauchgänge sicher zu planen und sicher auf Notfälle und auftretende Probleme reagieren zu können, unabhängig davon, ob man alleine oder mit Partner unterwegs ist. Eigenständiges und Solo-Tauchen bedeutet, sich neuen Herausforderungen und Problemen, zu stellen, deren sicheres Handling im Kurs Self-Reliant Diver nahegebracht wird. Besonders vorteilhaft sind Solotauchkompetenzen für Tauchgangsführer, Tauchlehrer, Fotografen, Videofilmer nebst Partnern, Wrack- und Höhlentaucher sowie für technische Taucher. Der Padi Self-Reliant Diver Kurs bereitet umfassend auf die Planung und Durchführung sicherer Solo-Tauchgänge vor.

SelfReliant

Kurspreis:

siehe Preisliste

Die Bestandteile dieses Kurses sind:

Planung und Berechnung von Tauchgängen mit Berechnung des notwendigen Gasvorrates (Reservevolumen: z.B. Drittel-Regel), Ausrüstungsfragen / Konfiguration der Tauchausrüstung und notwendigen Zusatzausrüstung, Ermittlung des persönlichen Atem - Minuten - Volumen ( AMV ), Ventilübungen, abblasende Regler, Bojenhandling, setzen Hebesack mit anschließendem Aufstieg, Wechsel auf eine Backup Maske, Umgang mit einer Stage- oder Pony Flasche und weitere Skills zur Verfestigung der Solodivekompetenz, Problemszenarien und deren Vermeidung.

Ablauf:
- 1 Theorielektion
- 1 Begrenztes Freiwasser für Skillübungen
- 3 Freiwassertauchgänge

Nach oben


Tieftauchen
Deep Dive
 

Oft liegen Wracks in einer Tiefe von 30m und etwas mehr oder Du möchtest in dieser Tiefe tauchen, um Dir Tiere anzusehen, die Du dort wahrscheinlicher antriffst. Wie auch immer: Tieftauchen ist sicher einer der faszinierendsten Aspekte des Tauchens. Es erfordert jedoch auch besondere Rücksichtnahmen, Techniken und Kenntnisse, um sicher zu stellen, dass Du diese Tauchgänge auch genießen kannst. Der Specialty „Deep Diver“ macht Dich genau mit diesen Kenntnissen vertraut.
Für die Teilnahme an diesem Kurs ist ein Alter von mindestens 15 Jahren und mindestens eine Brevetierung als Adventure Diver oder äquivalent erforderlich.
Das Programm umfasst 4 Tauchgänge, die an zwei oder mehr Tagen durchgeführt werden. Die Minimumtiefe für diese Tauchgänge beträgt 18m/60 feet, die maximale Tiefe liegt bei 40m/130feet.
Alle Tauchgänge sind dekompressionsfrei, wobei die jeweils tieferen Tauchgänge des Tages zuerst durchgeführt werden.

Kurspreis:

siehe Preisliste

Einige der Inhalte des Specialties “Deep Diver” sind:

  • Planung, Organisation, Verfahrensweisen, Techniken, Probleme und Gefahren des Tieftauchens
  • Risikofaktoren und Wiederholung der Tauchtabellen
  • Sicherheitsstops und Verfahren zur Notfall-Dekompression
  • Spezialausrüstung, Abstiegsleinen und Überlegungen zur Tarierung
  • Verfahren zum “Fliegen nach dem Tauchen” und zum Tauchen in größeren Höhen
  • Erklärungen in Bezug auf Dekompressionskammern
online-bestellen
NavUp


Eistauchen
Ice Diver
 

Du suchst eines der aufregensten Abenteuer beim Tauchen? Du hast es gefunden! Aber, um ein PADI Ice Diver zu werden, musst Du ein PADI Advanced Open Water Diver oder gleichwertig und mindestens 18 Jahre alt sein.
In Deinem Kurs Ice Diver lernst Du verschiedene Tauchtechniken des Eistauchens kennen und machst drei Freiwassertauchgänge in der Tageslicht-Zone*.

Kurspreis:

siehe Preisliste

Themen des Kurses sind u.a.:

  • Planung, Organisation, Verfahren, Techniken, Probleme und Gefahren des Eistauchens
  • Auswahl des Tauchplatzes, Vorbereitungen und Verfahrensweisen, um ein Ein-/Ausstiegsloch in das Eis zu schneiden
  • Spezielle Ausrüstung, Sicherheitsleinen, Signale, Verständigungsverfahren, Leinenführungs- und Leinensicherungstechniken
  • Auswirkungen von Kälte, Notfall-Verfahren und Verfahren für Sicherheitstaucher

* Tageslicht-Zone ist der Bereich innerhalb einer Distanz zur Oberfläche von maximal 40 Metern, wobei vertikale und horizontale Entfernungen eingeschlossen sind.

online-bestellen
NavUp


Wracktauchen
Wreck Diving
 

Du willst versunkene Schiffe, Flugzeuge und verloren gegangene Schätze unter Wasser erforschen? Dann ist der PADI Kurs Wreck Diver genau das was Du suchst. Um sich in den PADI Kurs Wreck Diver zu wagen, must Du mindestens ein PADI Adventures In Diving oder Advanced Open Water Diver Brevet haben und mindestens 15 Jahre alt sein.

In Deinem PADI Kurs Wreck Diver machst Du 4 Freiwassertauchgänge, die über mindestens zwei Tage hin stattfinden. Hier setzt Du die Informationen in die Praxis um, die Du von Deinem Instructor und dem PADI Lehrbuch und Video Wreck Diving erworben hast.

Kurspreis:

siehe Preisliste

Themen dieses Kurses sind u.a.:

  • Planung, Organisation, Verfahren, Techniken, Probleme und Gefahren des Wreck Diving
  • Vorbereitung und Verwendung von Lampen, Luftversorgungen
  • Spezialausrüstung, Leinen und Seilrollen für das Eintauchen in Wracks
  • Techniken für das Tauchen bei begrenzter Sicht sowie Notfall-Prozeduren

*Einstiege in Wracks während eines Trainingstauchganges sind begrenzt auf die Tageslicht-Zone und einer maximalen Entfernung von der Oberfläche von 40 Meter, vertikale und horizontale Entfernung eingerechnet. Liegt das Wrack für den Trainingstauchgang tiefer als 18 Meter, wird das Brevet Deep Diver als Vorraussetzung für den Kurs Wreck Diver empfohlen.

online-bestellen
NavUp


Navigation
Underwater Navigator
 

Navigation unter Wasser kann eine echte Herausforderung werden, die du aber mit der PADI Specialty Unterwasser-Navigation meistern wirst. Du  lernst das notwendige Handwerkszeug, wie zum Beispiel Navigation anhand natürlicher Orientierungspunkte oder mit dem Kompass.

Immer den richtigen Weg unter Wasser zu finden hat nichts mit Glück zu tun! Wenn Taucher ziellos am Riff umherschwimmen oder  ein Schiffswrack erkunden, geniessen sie ihre Zeit - bis es Zeit wird, umzukehren. Dann wenden sie sich alle an dich, weil sie wissen, dass  du als PADI Unterwasser-Navigator den Weg zurück zum Boot kennst.

Kurspreis:

siehe Preisliste

Themen dieses Kurses sind u.a.:

  • Navigationsmuster
  • Natürliche Navigation (ohne Kompass
  • Navigation mit Kompass
  • Wie man ein Unterwasserobjekt oder eine bestimmte Position “markiert” und von der Oberfläche aus wiederfindet
  • Erstellen einer Unterwasserkarte
  • Wie man mit Hilfe des Nav-Finders unregelmässigen Kursen folgen kann
  • Wiederfinden eines Tauchplatzes
  • Wie man unter Wasser Entfernungen abschätzt
online-bestellen
NavUp

Zur Anmeldung:
Wie es meistens so ist, bleibt einem auch beim Tauchen der Papierkram nicht erspart. Um es Euch möglichst einfach zu machen gibt es hier das Anmeldeformular zum downloaden, damit ihr im Vorfeld schon mal die Erklärung zum Gesundheitszustand usw. durchlesen könnt, und ggf. das ärztliche Attest ausfüllen lasst. Bei Rückfragen stehen wir Euch gerne zur Verfügung.