header_homepage_2018

s_Regular

"Peak Performance Buoyancy" - Tarierung in Perfektion als Workshop oder Specialty

Viele Taucherinnen und Taucher haben nach der Grundausbildung noch leichte Probleme mit dem schwerelosen Dahingleiten. Während diesen Kurses perfektionierst du die wichtigste Tauchfähigkeit: das richtige Tarieren. Dies erlaubt Dir in der Folge ein effektives, ermüdungsfreies und sicheres Fortbewegen im Wasser.

Eine hervorragende Tarierungskontrolle zeichnet geübte Taucher aus. Du hast sie sicherlich schon unter Wasser beobachtet. Sie gleiten mühelos dahin und brauchen weniger Luft. Sie steigen auf und ab und schweben im freien Wasser, scheinbar nur durch die Kraft ihrer Gedanken. Sie gehen behutsam mit den empfindlichen Lebensräumen um und lassen außer ihren Luftblasen keine Spuren unter Wasser zurück. Auch du kannst diese Perfektion erreichen. Der PADI Spezialkurs „Peak Performance Buoyancy“ (Tarierung in Perfektion) verbessert die Tarierungsfertigkeiten, die du bereits in deinem ersten Tauchkurs erlernt hast und hebt sie auf ein neues, höheres Niveau.

Für die Teilnahme in unserem Kurs ist ein Alter von mindestens 12 Jahren und mindestens eine Brevetierung als Junior Open Water, Open Water Diver oder äquivalent erforderlich.
 

PeakPerformanceBuoyancy_01

Einige der Themen, mit denen du näher vertraut gemacht wirst sind:

  • Grundlagen der Tarierung:
    • Checken der Tarierung
    • Feineinstellung der Tarierung unter Wasser
    • Lage und Verteilung der Gewichte
    • Techniken zur Verringerung des Wasserwiederstandes
    • Min. und max. Bleimenge für deine
      jeweilige Ausrüstung
  • Flossenchläge  für den Tauchalltag
    • Frog Kick
    • Back Kick (Rückwärtsschwimmen)
    • Heliturn usw.
  • Gelegenheit, die Tarierung über das Maß des Open Water Kurses hinaus zu beherrschen:
    • Visualisierungstechniken
    • Tarierungskontrolle
    • Einhalten neutraler Tarierung während aller Phasen des Tauchgangs
    • Müheloses Schweben
  • Ausrüstungskunde
    • Was gibt es?
    • Was habe ich?
    • Was brauche ich?
  • Zusätzliche Fertigkeiten:
    • Luftverbrauch und die Zusammenhänge
    • Boje setzen
    • Freiwasseraufstiege mit div. Stopps
       

Unser PADI Peak Performance Buoyancy Programm beinhaltet drei Methoden der Durchführung.

Methode 1:
Beinhaltet eine Theorielektion und 2 Freiwasser TG
Methode 2:
Beinhaltet einen, eigens durch uns entworfenen und ausführlichen Workshop im Hallenbad.
Methode 3:
Zusätzlich zum Workshop, erfolgt noch eine Theorielektion und ein Freiwasser Tauchgang.

Bei Methode 1 und 3 erfolgt die Brevetierung zum
“PADI Peak Performance Buoyancy Specialty Diver”

PeakPerformanceBuoyancy_02

Der Wahltauchgang “Peak Performance Buoyancy”, der während des „Adventures in Diving“ Programms durchgeführt werden kann, kann nach Absprache auf diesen Specailty angerechnet werden.

Übrigens: für das Fotografieren unter Wasser ist das richtige Tarieren ebenso wichtig wie für den Schutz von Korallen und das Verhindern des Aufwühlens von Sedimenten.

Der Spassfaktor

Der spannende Teil dieses Kurses liegt darin, deine Tauchfertigkeiten zu verfeinern und auf ein Niveau zu bringen, das du selbst nie für  möglich gehalten hättest.

Lerninhalte

  • Wie du deine Tauchausrüstung trimmst, um die perfekte Haltung und Balance unter Wasser zu finden
  • Das genau benötigte Gewicht zu ermitteln - und kein Gramm mehr, um nicht zu leicht oder zu schwer zu sein
  • Wie man sich stromlinienförmig ausrichtet, sich elegant und luftsparend durch das Wasser bewegt
  • Wie man mühelos horizontal wie vertikal im Wasser schwebt.